Wappen

19 2015 Brand auf Autobahn

 

Einsatzbefehl für die Feuerwehren Werfen und Pfarrwerfen, Fahrzeugbrand auf der A10 Fahrtrichtung Villach kurz nach dem Helbersbergtunnel. So lautete der Einsatzbefehl am 21. August um 08:56 Uhr. 

Nach dem die Sirenen und Rufempfänger in Werfen und Pfarrwerfen abgelaufen waren rückten alle Kräfte unverzüglich zum Einsatzort aus.
Um 09:00 Voraus Pfarrwerfen mit 4 Mann, um 09:03 Tank Pfarrwerfen mit 7 Mann sowie um 09:07 Pumpe Pfarrwerfen mit 8 Mann.
Während der Anfahrt war im Bereich Abfahrt Werfen bereits eine starke Rauchsäule zu sehen.

Voraus Pfarrwerfen rüstete noch auf der Anfahrt 2 Mann mit Atemschutz aus um mit der Polylöschanlage die Brandbekämpfung des in Vollbrand stehenden PKW zu beginnen.
Als Voraus Pfarrwerfen um 09:05 am Einsatzort eintraf folgte kurz darauf Kommando und Tank Werfen welcher ebenfalls mit 1 HD Rohr und Atemschutz die Brandbekämpfung unterstützte. Nur 2 min. später traf Tank Pfarrwerfen ein, welcher nochmals 2 Atemschutzträger und 1 HD Rohr als Reserve vorbereitete. Von Pumpe Pfarrwerfen wurde die Verkehrsabsicherung übernommen.

Bereits um ca. 09:30 konnte nach Kontrolle mittels Wärmebildkamera Brand aus gegeben werden und die Kameraden aus Werfen wieder abrücken.
Im Anschluss wurde bei den Aufräumarbeiten mitgeholfen, sowie die Fahrbahn gereinigt und die A10 wieder für den gesamten Verkehr freigegeben. 


Im Einsatz standen:

FF Pfarrwerfen mit VRF-A, TLF-A 3000, LF-A, und Gesamt 20 Mann/Frau
FF Werfen mit KDTDF-A, TLF-A 3000, RLF-A 2000, MTF und Gesamt 11 Mann
Polizei mit 3 Fahrzeug und 4 Mann
Rotes Kreuz mit 1 Fahrzeug und 3 Mann
ASFINAG 1 Fahrzeug und 2 Mann
Abschleppunternehmen mit 1 Fahrzeug und 1 Mann

Gesamteinsatzleiter: FF Pfarrwerfen OBM Schindl

SERVICE
> Landesfeuerwehrverband Salzburg
> Aktivnews
> UWZ
> Bezirkshomepage
BILDERGALERIE