Wappen

01 2016 Brand auf Autobahn

Zum ersten Einsatz 2016 wurden wir am 23. Jänner um 06:57 von der LAWZ Salzburg zum Brandeinsatz auf die A10 Fahrtrichtung Salzburg mittel Sirene und Rufempfänger alarmiert. Bei der Áusfahrt des ersten Fahrzeugs meldete die LAWZ einen Reisebusbrand nach dem Knoten Pongau.

Bereits um 07:00 rückte Voraus Pfarrwerfen, um 07:03 Tank Pfarrwerfen, kurz darauf Pumpe Pfarrwerfen und um 07:16 Bus Pfarrwerfen mit der Rettungsplattform zum Einsatz aus. Zeitgleich rückten auch die Kameraden der Nachbarfeuerwehr Werfen aus.

Schon bei der Anfahrt auf die Autobahn war ein heller Feuerschein zu sehen, wodurch die Kommandanten der beiden Feuerwehren umgehend einige Atemschutztrupps ausrüsten ließen.

Am Einsatzort eingetroffen wurde ein umfassender Löschangriff mit 1 Polylöschanlage, 3 HD Rohren sowie 2 Schaumrohren von den Tanklöschfahrzeugen Werfen und Pfarrwerfen vorgenommen welcher auch direkt erfolg zeigte. Die Wasserversorgung konnte durch einen Pendelverkehr der 3 anwesenden Wasserführenden Fahrzeuge (2x 3000l und 1x 2000l Tankinhalt) sichergestellt werden. Nach ca. einer halben Stunde war der Brand unter Kontrolle und fast zur Gänze abgelöscht.
Im Anschluss wurde bei den Bergearbeiten durch eine Privatfirma mitgeholfen sowie das verwendete Schaummittel ausreichend verdünnt um es für die Natur unschädlich zu machen und in weitere Folge die Fahrbahn gereinigt und wieder für den Verkehr freigegeben.

Um 10:25 konnten alle Kräfte Einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Brandgröße: Großbrand (4 und mehr Strahlrohre im Einsatz)

FF Pfarrwerfen mit VRF-A, TLF-A 3000, LF-A, MTF und Gesamt 19 KameradInnen
FF Werfen mit TLF-A 3000, RLF-A 2000, KDO, MTF und Gesamt 25 KameradInnen 
Polizei
Rotes Kreuz + Einsatzleiter
ASFINAG
Privates Bergeunternehmen

Einsatzleitung:

Gesamteinsatzleiter: OFK OBI Bergmüller
FF Werfen: OFK HBI Weiß
BFK Pongau: OBR Lottermoser

SERVICE
> Landesfeuerwehrverband Salzburg
> Aktivnews
> UWZ
> Bezirkshomepage
BILDERGALERIE