Wappen

04 2016 Brand auf Autobahn

Hier LAWZ Salzburg Einsatzbefehl für die Feuerwehren Werfen und Pfarrwerfen, Brand LKW Sattelzug A10 Fahrtrichtung Villach bei Kilometer 50,5. Mit diesem Alarmtext wurden wir gemeinsam mit den Kameraden aus Werfen am Dienstag, den 15. März 2016 um 21:07 auf die Tauernautobahn alarmiert. 

Da zuvor eine Maschinistenschulung stattgefunden hatte, befanden sich noch einige Kameraden im Feuerwehrhaus, welche unverzüglich zum Einsatz ausrückten.

Um 21:07 rückte Voraus mit 4 Mann und um 21:08 Tank Pfarrwerfen mit 7 Mann aus. Von den 2 Fahrzeugen wurden noch während der Anfahrt jeweils 2 Mann mit Atemschutz ausgerüstet. Bereits um 21:12 rückten weiters Pumpe Pfarrwerfen mit 8 Mann und zeitgleich Bus Pfarrwerfen mit Rettungsplattform und 5 Mann aus.


An der Einsatzstelle angekommen stellte der Einsatzleiter folgende Lage fest:

LKW am Pannenstreifen, hinterer Bereich des Sattelanhängers in Vollbrand, Zugmaschine noch nicht direkt betroffen, keine Personen in Gefahr, Brandausbreitung auf umliegenden Wald möglich.

Umgehend wurden erste Löschmaßnahmen mittels Polylöschanlagen durchgeführt, sowie der Fahrer des LKW angewisen, den Anhänger mit Unterstützung von 2 Atemschutzträgern abzukoppeln und die Zugmaschine in Sicherheit zu bringen.

Nach Eintreffen von Tank Pfarrwerfen und Tank Werfen wurde jeweils ein HD-Rohr vorgenommen, wodurch relativ rasch Brand aus gegeben werden konnte. In weiter Folge wurden mit Hilfe von 2 Wärmebildkameras der gesamte Anhänger auf Hitzestellen kontrolliert und ausreichend gekühlt.

Bereits um 21:55 konnte der linke Fahrstreifen freigegeben werden und die Kameraden der FF Werfen sowie Pumpe und Bus Pfarrwerfen einrücken. Die Mannschaft von Voraus und Tank Pfarrwerfen half noch bei den Aufräumarbeiten sowie beim Abschleppen der Anhängers durch ein Abschleppunternehmen.

Um 01:50 konnte schließlich die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Im Einsatz standen:

FF Pfarrwerfen mit VRF-A, TLF-A 3000, LF-A, MTF und Gesamt 30 KameradInnen
FF Werfen mit TLF-A 3000, RLF-A 2000, KDO und Gesamt 20 KameradInnen 
Polizei
Rotes Kreuz
ASFINAG
Privates Bergeunternehmen

Gesamteinsatzleiter: OFK OBI Martin Bergmüller

SERVICE
> Landesfeuerwehrverband Salzburg
> Aktivnews
> UWZ
> Bezirkshomepage
BILDERGALERIE