Wappen

24 2017 VU im Tunnel

Am 26. August wurden wir erneut auf die A10 gerufen. Diesmal zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen im Helbersbergtunnel.

Bereits kurze Zeit nach der Alarmierung mittels Sirene und Rufempfänger um 10:38 Uhr rückten Voraus und Tank Pfarrwerfen sowie Rüstlösch und Tank Werfen zum Einsatzort aus.

Im Tunnel stellte der Einsatzleiter folgende Lage fest:
Auffahrunfall mit 8 PKW und 2 Motorräder, keine Personen in den Fahrzeugen eingeschlossen, 2 Personen verletzt,
Rettungshubschrauber vor Ort.

Umgehend wurde dem Team des Rettungshubschrauber bei der Versorgung der Verletzten geholfen, der Brandschutz aufgebaut, und ein Sichtschutz für die Verletzten aufgebaut.
Nach Eintreffen des Notarzteinsatzfahrzeugs sowie von 3 Rettungsfahrzeugen und dem Einsatzleites des Roten Kreuz wurde in erster Linie die Betreuung der Verletzten unterstützt sowie die Batterien der Fahrzeuge abgeklemmt.

Nach Abtransport der Patienten wurde mit den Aufräumarbeiten begonnen.

Um kurz nach 12 Uhr konnte die A10 wieder für den Verkehr freigegeben. 
Durch den starken Reiseverkehr bildete sich ein sehr langer Rückstau, der sich bis zum späten Nachmittag nur schwer auflöste.

Im Einsatz standen:

FF Pfarrwerfen mit VRF-A, TLF-A 3000, LF-A, MTF und Gesamt 20 KameradInnen 
FF Werfen mit RLF-A 2000 und TLF-A 3000
Rotes Kreuz mit 5 Fahrzeugen und 1 Hubschrauber
Polizei
ASFINAG
Abschleppunternehmen

Gesamteinsatzleitung: FF Pfarrwerfen OFK OBI Bergmüller

SERVICE
> Landesfeuerwehrverband Salzburg
> Aktivnews
> UWZ
> Bezirkshomepage
BILDERGALERIE