Samstag Mittag ereignete sich auf der A10 Tauernautobahn in Fahrtrichtung Villach ein Verkehrsunfall in den insgesamt drei Fahrzeuge verwickelt waren.

Die PKW waren kurz vor dem Zetzenbergtunnel miteinander kollidiert. Die Feuerwehren Pfarrwerfen und Werfen wurden um 12:22 Uhr alarmiert. Da keine Personen verletzt wurden, beschränkten sich die Tätigkeiten der Feuerwehren auf die Standardaufgaben – Absichern, Brandschutz aufbauen, Batterien abklemmen und Aufräumarbeiten. Die beteiligten Personen wurden vom Roten Kreuz betreut.

Nach etwas mehr als einer Stunde konnten die Kräfte der Feuerwehr wieder einrücken. Der Rückstau löste sich rasch auf.

Eingesetzte Kräfte Feuerwehr Pfarrwerfen:

Voraus-Rüstfahrzeug
Tanklöschfahrzeug
17 Mann
Einsatzleiter: OBI Martin Bergmüller

Weitere Kräfte:

Feuerwehr Werfen
Rotes Kreuz mit Notarzt
Autobahnpolizei
Autobahnmeisterei
Abschleppdienst