Zwei Verletzte forderte ein Auffahrunfall zwischen drei PKW und einem LKW am Freitag Abend im Helbersbergtunnel auf der A10 Tauernautobahn in Fahrtrichtung Villach.

Die Fahrzeuge waren kurz vor dem Baustellenbereich miteinander kollidiert. Die Feuerwehren Pfarrwerfen und Werfen wurden um 17:37 Uhr alarmiert und trafen zeitgleich mit dem Roten Kreuz am Unfallort ein. Die Feuerwehren stellten zunächst den Brandschutz sicher und klemmten die Batterien ab. Anschließend wurden bei drei der beteiligten Fahrzeuge ausgelaufene Betriebsmittel gebunden. Die verletzten Personen wurden inzwischen vom Roten Kreuz versorgt.

Die Feuerwehr Pfarrwerfen begleitete im Anschluss an die Aufräumarbeiten noch den beschädigten LKW zu einem sicheren Abstellplatz, um die Autobahn möglichst schnell wieder freigeben zu können. Der Einsatz konnte nach etwa eineinhalb Stunden beendet werden. Es entstand ein erheblicher Rückstau.

Eingesetzte Kräfte Feuerwehr Pfarrwerfen:

Voraus-Rüstfahrzeug
Tanklöschfahrzeug
Löschfahrzeug
25 Mann
Einsatzleiter: BI Richard Schindl

Weitere Kräfte:

Feuerwehr Werfen
Rotes Kreuz
Autobahnpolizei
Autobahnmeisterei
Abschleppdienst