Sonntag um 12:38 Uhr wurde die Feuerwehr Pfarrwerfen mit dem Einsatzstichwort "Brand Wohnhaus" alarmiert. Im Nebengebäude eines landwirtschaftlichen Objekts war es zu einer Verpuffung in der Heizungsanlage mit entsprechender Rauchentwicklung gekommen.

Ein am Hof anwesender Arbeiter alarmierte die Einsatzkräfte.
Die Feuerwehr Pfarrwerfen rückte daraufhin mit allen Fahrzeugne aus. Bereits während er Anfahrt rüstete sich ein Trupp mit schwerem Atemschutz aus.
Vor Ort konnte dann aber schnell Entwarnung gegeben werden: Es hatte sich kein Folgebrand entwickelt. Nach ausführlicher Kontrolle mit der Wärmebildkamera und Belüftung des Heizraums konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte Feuerwehr Pfarrwerfen:

Voraus-Rüstfahrzeug
Tanklöschfahrzeug
Löschfahrzeug
Mannschaftstransportfahrzeug
37 Mann
Einsatzleiter: OBI Johann Präauer

Weitere Kräfte:

Rotes Kreuz
Polizei