Freitag Abend löschten die Feuerwehren Pfarrwerfen und Werfen auf der A10 Tauernautobahn, Fahrtrichtung Villach, einen Pkw-Brand. Die Insassen blieben unverletzt.

Der Brand war etwa einen Kilometer vor dem Reittunnel im Motorraum des Fahrzeugs ausgebrochen. Die Insassen - drei Erwachsene und ein Kleinkind - konnten den Pkw noch unverletzt verlassen und das Gepäck aus dem Kofferraum retten.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Motorraum in Vollbrand. Der Brand wurde unter schwerem Atemschutz mit Hilfe der Polylöschanlage und zwei Hochdruckrohren bekämpft und rasch gelöscht. Anschließend musste ausgelaufenes Motoröl gebunden und die Fahrbahn gereinigt werden.

Die Fahrzeuginsassen wurden von der Feuerwehr Pfarrwerfen im Feuerwehrhaus versorgt und anschließend zur Autovermietung gebracht.

Eingesetzte Kräfte Feuerwehr Pfarrwerfen:

Voraus-Rüstfahrzeug
Tanklöschfahrzeug
Löschfahrzeug
Mannschaftstransportfahrzeug
22 Mann
Einsatzleiter: BM Alois Reiter

Weitere Kräfte:

Feuerwehr Werfen
Rotes Kreuz
Polizei
Autobahnmeisterei