Sonntag Mittag um 11:40 Uhr wurden die Feuerwehren Pfarrwerfen und Werfen zu einem möglichen Fahrzeugbrand auf die A10 Tauernautobahn, Fahrtrichtung Villach beim Autobahnparkplatz Klausgraben gerufen. Die Insassen hatten die Einsatzkräfte über die dortige Notrufsäule alarmiert, nachdem aus dem Fahrzeug plötzlich dichter Rauch ausgetreten war.

Beim Eintreffen der Feuerwehr rauchte das Wohnmobil zwar nicht mehr, es war jedoch deutlich Brandgeruch wahrnehmbar. Außerdem hatte das Fahrzeug Motoröl verloren. Nach Absicherung der Einsatzstelle und Aufbau des Brandschutzes wurde das gesamte Fahrzeug ausgiebig mit der Wärmebildkamera kontrolliert, ohne dass ein Brand festgestellt werden konnte. Die Feuerwehr Werfen konnte daher wieder einrücken. Die Feuerwehr Pfarrwerfen band noch das ausgelaufene Motoröl und konnte nach etwas einer Stunde wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte Feuerwehr Pfarrwerfen:

Voraus-Rüstfahrzeug
Tanklöschfahrzeug
Mannschaftstransportfahrzeug
30 Mann
Einsatzleiter: OBI Martin Bergmüller sen.

Weitere Kräfte:

Feuerwehr Werfen
Polizei
Autobahnmeisterei