Montag Vormittag um 10:29 Uhr wurden die Feuerwehren Pfarrwerfen und Werfen zu einem Verkehrsunfall auf der A10 Tauernautobahn, Fahrtrichtung Villach alarmiert. Ein Wohnmobil war nach der Kollision mit einem Pkw etwa einen Kilometer nach dem Knoten Pongau auf die Böschung aufgefahren und umgestürzt. Beim Unfall wurden vier Personen leicht verletzt.

Die Feuerwehren sicherten die Unfallstelle ab, betreuten die verletzten Personen bis zum Eintreffen des Roten Kreuzes und errichteten einen Brandschutz. Im Anschluss bargen die Feuerwehren gemeinsam mit einem Abschleppunternehmen das umgestürzte Wohnmobil und säuberten die Unfallstelle.

Für die Feuerwehren dauerte der Einsatz gut eineinhalb Stunden. Im Reiseverkehr entstand ein etwa fünf Kilometer langer Stau.

Eingesetzte Kräfte Feuerwehr Pfarrwerfen:

Voraus-Rüstfahrzeug
Tanklöschfahrzeug
16 Mann
Einsatzleiter: BI Richard Schindl

Weitere Kräfte:

Feuerwehr Werfen
Polizei
Autobahnmeisterei
Abschleppunternehmen