Einsätze

Dienstag Nachmittag kurz vor 14:00 Uhr ereignete sich auf der A10 Tauernautobahn in Fahrtrichtung Villach ein schwerer Verkehrsunfall, an dem ein mit zwei Personen besetzter PKW und ein Sattelschlepper beteiligt waren. Die beiden Fahrzeuge kollidierten etwa einen Kilometer nach dem Reittunnel, wobei der PKW schwerst beschädigt wurde und sich der LKW quer über alle Fahrspuren stellte und zwischen den Leitplanken verkeilte. Zwei Personen wurde bei dem Unfall verletzt.

Sonntag Nachmittag wurde die Feuerwehr Pfarrwerfen von der Polizei zu einer Fahrzeugbergung auf der L229 Werfenwenger Landesstraße gerufen. Eine Familie aus Oberösterreich war mit ihrem PKW von der Fahrbahn abgekommen und über eine Böschung gerutscht.

In der Nacht auf Sonntag ereignete sich auf der Werfenwenger Landesstraße im Bereich der Autobahnauffahrt Pfarrwerfen ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Da man zunächst davon ausging, dass sich der Einsatzort auf der Tauernautobahn befindet, wurde gemäß Alarmplan zusätzlich zur Feuerwehr Pfarrwerfen auch die Feuerwehr Werfen alarmiert.

Montag Morgen ereignete sich im Hieflertunnel in Fahrtrichtung Salzburg ein Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen. Gemäß Sonderalarmplan Tunnel wurden die Feuerwehren Golling, Pfarrwerfen und Werfen alarmiert.

Mittwoch Nacht brach in der Sortieranlage eines Abfallentsorgungsbetriebs in St. Johann im Pongau ein Feuer aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr St. Johann stand der betroffene Bereich bereits in Vollbrand. In der Folge erhöhte der Einsatzleiter auf Alarmstufe 4 und forderte zusätzlich den Großlüfter Pfarrwerfen und die Löschunterstützungsfahrzeuge aus Golling und Bad Gastein an.

Montag Abend wurden die Feuerwehren Pfarrwerfen und Werfen zu einem PKW-Brand auf die A10 Tauernautobahn, Fahrtrichtung Villach alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort stand der Motorraum in Vollbrand.

Samstag Vormittag um 11:10 Uhr wurden die Feuerwehren Pfarrwerfen und Werfen zu einem Verkehrsunfall beim Südportal des Helbersbergtunnels auf die A10 Tauernautobahn, Fahrtrichtung Salzburg gerufen.

Sonntag um 12:38 Uhr wurde die Feuerwehr Pfarrwerfen mit dem Einsatzstichwort "Brand Wohnhaus" alarmiert. Im Nebengebäude eines landwirtschaftlichen Objekts war es zu einer Verpuffung in der Heizungsanlage mit entsprechender Rauchentwicklung gekommen.

Am Freitag um 12:18 Uhr wurden die Feuerwehren Golling, Pfarrwerfen und Werfen gemäß Sonderalarmplan Tunnel zu einem Verkehrsunfall im Hieflertunnel alarmiert.

Samstag Abend um 18:51 Uhr wurde die Feuerwehr Pfarrwerfen abermals zu einer Ölspur alarmiert – dieses Mal auf der L229 Werfenwenger Landesstraße.