Einsätze

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde die Feuerwehr Pfarrwerfen zu einer brennenden Mülltonne alarmiert. Diese war direkt an einer Hausfassade abgestellt. Eine Zeitungszustellerin entdeckte das Feuer, schlug Alarm und verhinderte damit schlimmeres.

Dienstag Nachmittag kam es bei dichtem Verkehr zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen im Helbersbergtunnel, A10 Tauernautobahn, Fahrtrichtung Salzburg. Noch während die Feuerwehr Pfarrwerfen mit den Aufräumarbeiten beschäftigt war, meldete die Autobahnmeisterei einen brennenden Mülleimer auf einem nahegelegenen Autobahnparkplatz.

In der Nacht auf Donnerstag um 00:25 Uhr wurde der Feuerwehr zunächst ein Verkehrsunfall auf der A10 Tauernautobahn "im Bereich der Abfahrt Werfen" gemeldet. Gemäß Alarm- und Ausrückeordnung für die Autobahn wurden daraufhin die Feuerwehren Pfarrwerfen und Werfen gemeinsam alarmiert. Mitglieder der Feuerwehr Pfarrwerfen trafen aber bei der Anfahrt zum Feuerwehrhaus auf die Unfallstelle, die in Wirklichkeit auf der L229 Werfenwenger Landesstraße lag.

Am Sonntag Nachmittag ereignete sich auf der A10 Tauernautobahn im Zetzenbergtunnel, Fahrtrichtung Salzburg, ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Dabei wurde eine Person verletzt.

Im Pongau wurde der bundesweite Corona-Massentest am Sonntag durchgeführt. Über 700 Pfarrwerfenerinnen und Pfarrwerfener nahmen an der Aktion teil. Die Feuerwehr Pfarrwerfen unterstützte mit Personal und Infrastruktur.

Am Dienstag Vormittag wurde die Feuerwehr Pfarrwerfen gleich zwei Mal zu Einsätzen auf die A10 Tauernautobahn alarmiert: Um 9:38 Uhr zu einem Verkehrsunfall im Bereich des Brentenbergtunnels und um 11:32 Uhr zu einem weiteren Verkehrsunfall im Reittunnel.

Mittwoch am frühen Abend wurde die Feuerwehr Pfarrwerfen vom Roten Kreuz zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall im Dorfzentrum von Pöham alarmiert. Eine Person wurde bei dem Unfall verletzt.

Um 15:19 Uhr wurden die Feuerwehren Pfarrwerfen und Werfen zum zweiten Mal an diesem Tag alarmiert. Ein Autofahrer hatte in einem Wald neben der Autobahn Rauch bemerkt und die Einsatzkräfte verständigt.

In der Nacht auf Donnerstag, kurz nach 3:00 Uhr, wurden die Feuerwehren Pfarrwerfen und Werfen zu einem Arbeitsunfall auf der A10 Tauernautobahn alarmiert. Ein Arbeiter war beim Verladen einer Betonleitwand im Bereich des Oberkörpers eingeklemmt worden.

Am Dienstag Morgen wurden die Feuerwehren Pfarrwerfen und Werfen zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die A10 Tauernautobahn in Fahrtrichtung Salzburg alarmiert. Eine Person wurde wurde bei dem Unfall schwer verletzt.