Technische Daten

Taktische Bezeichnung: LFA (Löschfahrzeug mit Allrad)
Funkrufname: Pumpe Pfarrwerfen
Besatzung: 1:8
Fahrgestell: Steyr 10S18
Aufbau: Seiwald, Oberalm
Baujahr: 1998

Fahrzeugbeschreibung

Primäre Aufgabe des Löschfahrzeuges ist das Sicherstellen der Wasserversorgung bei Brandeinsätzen. Dazu ist das Fahrzeug mit zwei Tragkraftspritzen ausgestattet, mit welchen zwei voneinander unabhängige Wasserentnahmestellen aufgebaut werden können.
Um die Wasserversorgung über längere Wegstrecken sicherstellen zu können, führt das Löschfahrzeug etwa 1.000 Meter B-Schlauch mit, wovon 640 Meter in Buchten im Heck gelagert sind und während der Fahrt ausgelegt werden können. Eine der beiden Tragkraftspritzen wird dann als Relaispumpe eingesetzt. Nach dem Errichten der Wasserversorgung kann das Löschfahrzeug außerdem einen Atemschutztrupp stellen. Das Fahrzeug ist dazu mit Atemschutzgeräten ausgestattet.
Bei Technischen Hilfeleistungen rückt das Löschfahrzeug als Mannschaftstransporter und zur Absicherung der Einsatzstelle aus.

Ausstattung

  • Permanenter Allradantrieb mit zuschaltbarer Untersetzung
  • Umfeldbeleuchtung
  • Lichtmast
  • Verkehrsleiteinrichtung
  • Rückfahrkamera

Besondere & wichtige Ausrüstung

  • 2 Tragkraftspritzen 1200 l/min bei 10 bar
  • Schwimmsauger
  • Ca. 1.000 Meter B-Schlauch, davon 4x 8 B-Schläuche (640 Meter) in Buchten im Heck zum Auslegen während der Fahrt
  • 3 Pressluftatmer mit Reserveflaschen
  • Greifzug
  • Tragbarer Stromerzeuger 5 kVA
  • Absicherungsmaterial