Technische Daten

Taktische Bezeichnung: VRFA-Tunnel (Voraus-Rüstfahrzeug mit Allrad – Tunnelausstattung)
Funkrufname: Voraus Pfarrwerfen
Besatzung: 1:3
Fahrgestell: Mercedes-Benz Sprinter
Aufbau: Rosenbauer, Neidling
Baujahr: 2019
Löschmittel: 300 Liter Wasser-Schaummittel-Gemisch

Fahrzeugbeschreibung

Das Voraus-Rüstfahrzeug ist eines von sieben baugleichen Fahrzeugen des Landesfeuerwehrverbandes Salzburg und bei der Feuerwehr Pfarrwerfen stationiert. Die Kosten für Anschaffung, Reparatur und Wartung trägt zu 100% der Landesfeuerwehrverband. 2019 konnte die bereits dritte Generation dieses bewährten Konzepts in Dienst gestellt werden. An der Entwicklung war eine Expertengruppe aus Mitgliedern der betroffenen Feuerwehren maßgeblich beteiligt. So konnte das bewährte Konzept erfolgreich weiterentwickelt und an die gesteigerten Anforderungen angepasst werden.

Das Voraus-Rüstfahrzeug ist speziell für Einsätze auf Straßen und in Straßentunneln konzipiert. Die kompakte Bauweise erleichter die Anfahrt durch den Rückstau genauso wie das Arbeiten unter beengten Platzverhältnissen wie eben z.B. Tunnelanlagen. Die Ausrüstung beinhaltet alle wesentlichen, zur Menschenrettung nach Verkehrsunfällen notwendigen, Werkzeuge wie Hydraulisches Rettungsgerät, Pendelhubsäge, Unterbau- und Stabilisierungsmaterial und Schaufeltrage.Des Weiteren ist das Fahrzeug mit einer 300-Liter-fassenden Poly-Löschanlage ausgestattet. Diese wird mit Druckluft betrieben (es ist also keine Pumpe erforderlich) und bringt ein Wasser-Schaummittelgemisch aus. Sie ermöglicht das Sicherstellen des Brandschutzes bei Verkehrsunfällen und die Bekämpfung von Fahrzeugbränden. Um bei einem Brand auch in einen Straßentunnel einfahren zu können, ist das Fahrzeug außerdem mit Pressluftatmern für alle Fahrzeuginsassen und einer Wärmebildkamera ausgestattet.
Neben der technischen Ausstattung befinden sich im Voraus-Rüstfahrzeug aber auch noch Tablet, diverse Einsatzunterlagen und die Atemschutz-Überwachung. Das Fahrzeug ist somit universell einsetzbar und rückt bei praktisch jeder Art von Einsatz mit aus – in der Regel als erstes Fahrzeug – und dient bei Bedarf als Einsatzleitfahrzeug oder Atemschutz-Sammelplatz.

Ausstattung

  • Zuschaltbarer Allradantrieb mit Untersetzung
  • Poly-Löschanlage 300 Liter
  • Einbaugenerator
  • LED-Umfeldbeleuchtung
  • LED-Lichtmast
  • Verkehrsleiteinrichtung
  • Wechselbare Anhängerkupplung
  • Rückfahrkamera

Besondere & wichtige Ausrüstung

  • 4 TwinPack-Pressluftatmer
  • Fluchtmasken und Sauerstoff-Selbstretter
  • Wärmebildkamera
  • Hydraulischer Rettungssatz
  • Hydraulisches Akku-Kombigerät
  • Elektrische Pendelhubsäge
  • Unterbau- und Stabilisierungsmaterial für verunfallte Fahrzeuge
  • Faltbarer Auffangbehälter
  • Glasmanagement-Set
  • Schaufeltrage
  • Korbschleiftrage
  • Teleskopleiter
  • Absicherungsmaterial
  • Ölbindemittel
  • Tablet mit Einsatzunterlagen
  • Atemschutz-Überwachung