Wappen

03 2014 Brand landwirtschaftliches Objekt

Zu einem Brand in einem landwirtschaftlichen Nebengebäude kam es am Abend des 08.02.2014 um ca. 20:40. Die Freiwillige Feuerwehr Pfarrwerfen wurde mittels Sirene und Rufempfänger alarmiert. 

Einige Minuten nach der Alarmierung traf das erste Fahrzeug mit Einsatzleiter OFK Bergmüller am entlegenen Einsatzort ein, das betroffene Nebengebäude stand schon teilweise in Vollbrand wodurch Alarmstufe 2 ausgelöst und die Freiwillige Feuerwehr Werfen alamiert wurde.
Ein Atemschutztrupp begann umgehend mit der Brandbekämpfung durch die Wasserversorgung von "Tank" Pfarrwerfen, weitere Kameraden mit dem Schützen der benachbarten Gebäude, sowie mit dem Aufbau der Beleuchtung.

Um die Wasserversorgung aufrecht zu erhalten, wurde vom LF Pfarrwerfen eine knapp 600 Meter lange Zubringleitung mit zwei Tragkraftspritzen vom nächstgelegenen Löschwasserbehälter zum Brandobjekt gelegt.

Währenddessen trafen die Kameraden aus Werfen ein und unterstützten unsere Kräfte am Brandobjekt.

Nach erfolgreicher Brandbekämpfung konnte gegen 22:00 die Zubringerleitung wieder abgebaut werden, der Einsatz war schließlich um 23:07 beendet und wir konnten wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Im Einsatz standen: 
FF Pfarrwerfen mit VRF-A, TLF-A 3000, LF-A, MTF und Gesamt 27 Mann, sowie die 
FF Werfen mit TLF-A 3000, RLF-A 2000, MTF, KDO und Gesamt 22 Mann.

Einsatzleiter: OFK Pfarrwerfen OBI Martin Bergmüller

SERVICE
> Landesfeuerwehrverband Salzburg
> Aktivnews
> UWZ
> Bezirkshomepage
BILDERGALERIE